Info

Große Marken kleine Preise Der neue Schnäppchenführer mit doppeltem Zusatznutzen: Mit Einkaufsgutscheinen im Wert von über 3000 EURO. Neu: Mit Gratis-Update via Internet! Noch nie war er so stark!

Detailliert und kenntnisreich beschreibt der neue Schnäppchenführer Deutschland 2016/17 jetzt auf 688 Seiten die 1000 besten Factory Outlets (Fabrikläden) und Factory Outlet Center (viele Fabrikläden unterschiedlicher Hersteller unter einem Dach) in Deutschland sowie über 30 Outlets in Europa. Seite für Seite erfährt der Leser ganz genau, wo BOSS-Anzüge, WMF-Kochtöpfe und Steiff-Teddybären zum halben Preis über den Ladentisch gehen. Wo genau man direkt beim Hersteller der Marke einkaufen kann und dabei deutlich Geld spart, das sagt der neue Einkaufsführer ganz genau. Darin liegt sein enorm hoher Nutzwert. 30 bis 50 Prozent beträgt die Ersparnis im Outlet gegenüber den unverbindlichen Hersteller-Preisempfehlungen. Der kleine, aber feine Unterschied zu den Lockvogel-Angeboten anderswo:
Das gesamte Sortiment ist im Outlet 30 bis 50 Prozent reduziert und zwar das ganze Jahr hindurch. Für Top-Marke, Top-Mode und Top-Qualität bürgt der Hersteller mit seinem Namen. Für ihn ist das Outlet die Visitenkarte gegenüber den Kunden. Einkaufen direkt beim Hersteller ist die günstigste Einkaufsmöglichkeit überhaupt. Das stellten die Schnäppchenführer- Rechercheure bei ihren Preisvergleichen fest. Das bestätigt beispielsweise auch ein Test der Wirtschaftsredaktion WISO des ZDF. Allerdings: Im Factory Outlet oder im Factory Outlet Center, so der Herausgeber der Schnäppchenführer, Heinz Waldmüller, gibt es nicht nur aktuelle Ware, sondern auch 1.-Wahl-Markenware aus der Vorsaison, aus Musterkollektionen und Produktionsüberschüssen. Der Verbraucherjournalist war Leiter einer Ratgeberredaktion in der ARD. Sein Schlüsselsatz in Sachen Geld Sparen: Notwendig ist, was die Not wendet! Der neue Schnäppchenführer Deutschland 2015/16 punktet zusätzlich mit Einkaufsgutscheinen im Gesamtwert von über 3000 EURO. Man kann sie in über 400 Outlets von internationalen Herstellern wie Adidas, Bogner, Daniel Hechter, Esprit oder Puma einlösen.

Wer die Gutscheine im neuen Schnäppchenführer nutzt, der hat sich den Buchpreis von 12,90 EURO schon beim ersten Einkauf verdient .

 

Zum Autor

Vita Heinz Waldmüller, Autor und Herausgeber der Buchreihe "Schnäppchenführer", lernte sein Handwerk von der Pike auf: Deutsche Journalistenschule, ZDF, BILD, Chef einer ARD-Ratgeberredaktion.
Waldmüller, Jahrgang 1944, war 30 Jahre Redakteur, Reporter und Moderator im Hörfunk des Süddeutschen Rundfunks. Der engagierte Verbraucherjournalist (Erfinder der „PfundsKur“ und der „Tour de Ländle“, Journalistenpreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung) prägte im 1. Hörfunk-Programm des Süddeutschen Rundfunks Sendungen wie „Für Sie notiert“ oder den „Radiomarkt“. Jetzt ist er im Ruhestand. Wenn er nicht gerade auf dem Fahrrad sitzt oder sich um seine vier Enkel(innen) kümmert, widmet er sich seinen Schnäppchenführern. Waldmüller hat mit seinen Einkaufsführern das Einkaufen ab Fabrik populär gemacht. Seine Schnäppchenführer sind eine Erfolgsgeschichte. Auf der Bestsellerliste Sachbuch (Quelle Buchreport) waren die Schnäppchenführer 450 Wochen (knapp 9 Jahre) unter den erfolgreichsten 50 Titeln zu finden. Die Presse urteilt: „Die Schnäppchenführer sind die bekanntesten Einkaufsratgeber im deutschen Sprachraum. Gesamtauflage: über zwei Millionen“ schreibt das Magazin stern und das Börsenblatt des deutschen Buchhandels lobt: „So etwas wie die Bibel unter den Ratgebern ist der Schnäppchenführer.“ Mit seinen Schnäppchenführern ging Waldmüller auch in die Deutsche Rechtsgeschichte ein. In seiner als „Schnäppchen-Boykott-Urteil“ (Az: Kart 19/93) bekannten Entscheidung bestätigte der Kartellsenat des Berliner Kammergerichts (=Oberlandesgericht) höchstrichterlich die Untersagung des Bundeskartellamtes in Sachen Boykottaufruf des HDE (Hauptverband des Deutschen Einzelhandels). Der HDE hatte damals Verlag und Pressegrossisten dazu aufgefordert, die Belieferung des Buch- und Zeitschriftenhandels mit Schnäppchenführern zu unterlassen und den deutschen Einzelhandel aufgefordert, von Herstellern mit Fabrikverkauf keine Ware mehr zu ordern. In der Neuauflage Schnäppchenführer Deutschland 2015/16 gibt Waldmüller die Summe all seiner guten Erfahrungen und Tipps zum Einkaufen direkt beim Hersteller an seine Leser weiter.

Sein Motto: Große Marken – kleine Preise.

Wollen Sie noch mehr über den Autor erfahren?

 
 
 
 
Impressum